InsurTech-Update Januar

Der Januar bringt Geldregen für zwei Start-ups: So konnten die Österreicher hi.health und die Schweizer Toni Digital mehrere Millionen in ihren Finanzierungsrunden sammeln. Wofür sie das neue Kapital verwenden – und vieles mehr – lesen Sie in unserem Januar-Update. Den kostenlosen Start-up-Radar-Newsletter können Sie hier abonnieren.mehr erfahren

InsurTech-Update November

Neue Partnerschaften für die InsurTech-Szene: Das Rostocker Start-up hepster kooperiert mit E-Lastenrad-Produzent Mubea und stellt Versicherungspakete bereit; Thinksurance arbeitet mit dem Maklerpool Fond Finanz zusammen und die Hallesche kooperiert in der betrieblichen Krankenversicherung mit der digitalen Plattform wayly. Was sonst alles passiert ist, lesen Sie in unserem Update. Den kostenlosen Start-up-Radar-Newsletter können Sie hier abonnieren.
mehr erfahren

#fredwagner mit Dr. Herbert Schneidemann

Zu Gast im Studio war Herr Dr. Herbert Schneidemann, Vorsitzender der Vorstände Bayerische Beamten Versicherungsgruppe und Vorsitzender des Vorstandes der Deutschen Aktuarvereinigung (DAV), der sich den Fragen zur Solvency-II-Richtlinie und den Auswirkungen der Weiterentwicklung stellte.

mehr erfahren

InsurTech-Update Oktober

Das US-amerikanische Start-up Coalition, das erst vergangenen Monat in den UK-Markt eingestiegen ist, hat jetzt die Gründung von Ferian Re bekannt – einem unabhängigen Rückversicherer, der künftig das Versicherungsgeschäft von Coalition rückversichern soll. Auch Lemonade ist in den UK-Markt eingestiegen: Kunden haben die Möglichkeit ab sofort Hausratsversicherungen abzuschließen. Was sonst noch die Welt der InsurTechs die letzten vier Wochen bewegt hat, lesen Sie in unserem Update. Den kostenlosen Start-up-Radar-Newsletter können Sie hier abonnieren.
mehr erfahren

Versicherer wollen weiterhin in Atomkraft investieren

Ein halbes Jahr nach der ersten Umfrage wirft das German Sustainability Network erneut ein Blitzlicht auf die Nachhaltigkeitsaktivitäten der Versicherungsbranche. Die Befragungsreihe „Status quo: Nachhaltigkeit in der Versicherungsbranche“ – an der dieses Mal 39 Versicherungsunternehmen teilgenommen haben – gibt einen Überblick über den Stand der Nachhaltigkeitsbemühungen der Versicherer und identifiziert aktuelle Herausforderungen.

mehr erfahren

InsurTech-Update September

Der deutsche Markt scheint für europäische Start-ups sehr attraktiv zu sein: So startet jetzt auch der britische Assekuradeur Laka – nach einem Investment der Porsche Ventures – in Deutschland. Geplant ist ein gemeinsames, neuartiges Versicherungsmodell, bei dem Kunden nur die tatsächlichen Kosten der im Vormonat eingereichten Schadensfälle bezahlen. Was sonst alles in der InsurTech-Szene passiert ist, lesen Sie in unserem Update. Den kostenlosen Start-up-Radar-Newsletter können Sie hier abonnieren.
mehr erfahren

InsurTech-Update August

Nur wenige InsurTechs in Deutschland besitzen eine Versicherungslizenz der BaFin, darunter auch mailo. Der Gewerbeversicherer gab diese nun wieder ab, wobei ELEMENT künftig als Risikoträger agiert. Mehr dazu – und weitere News – lesen Sie in unserem August-Update. Den kostenlosen Start-up-Radar-Newsletter können Sie hier abonnieren.
mehr erfahren

InsurTech-Update Juli

Ein wahrer Geldsegen für die InsurTech-Szene: Gleich vier Start-ups – wefox, Stoïk, i2x und Element – konnten im vergangenen Monat neues Kapital einsammeln. Für Heymoney sieht es hingegen eher schlecht aus. Die Finanz-App der Allianz wird zum 31.07. eingestellt. Was sich sonst noch getan hat, lesen Sie in unserem Juli-Update. Unseren kostenlosen Start-up-Radar-Newsletter können Sie hier abonnieren.
mehr erfahren