Game Changer Nachhaltigkeit – Wie gelingt die grüne Transformation der Versicherungsbranche?

Mensch und Umwelt stehen derzeit vor einer großen Herausforderung. Die Übernutzung natürlicher Ressourcen, Treibhausgasemissionen und andere vom Menschen verursachte Formen der Verschmutzung führen nicht nur zum Verlust der Biodiversität, sondern stellen auch eine zunehmende Bedrohung für die eigene Lebensgrundlage dar. Wetterereignisse, wie Überschwemmungen oder Dürren, zeigen deutlich welche Auswirkungen der Klimawandel auf die Umwelt und somit auch auf die Gesellschaft hat. Nicht zuletzt aus diesem Grund hat Nachhaltigkeit und nachhaltiges Handeln in der öffentlichen und politischen Betrachtung an Präsenz gewonnen. Neben der Entstehung von sozialen Initiativen wurden in den vergangenen Jahren eine Vielzahl an Verordnungen und Regulatorien zum Schutz der Umwelt erlassen. Diese nehmen nicht nur die Gesellschaft als solche, sondern insbesondere auch die Wirtschaft in die Pflicht, mit geeigneten Maßnahmen dem Klimawandel zu entgegnen und dadurch Nachhaltigkeit zu fördern. Die Assekuranz befindet sich aufgrund ihrer Rolle als Risikomanager, Risikoträger und Großinvestor in einer einzigartigen Position, um wirtschaftliche, soziale und ökologische Nachhaltigkeit zu fördern. Sie muss deshalb Nachhaltigkeit zunehmend in den Mittelpunkt ihrer strategischen Unternehmenssteuerung rücken.

Vor diesem Hintergrund haben wir in den vergangenen Wochen gemeinsam mit der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft eine Studie zum Thema „Game Changer Nachhaltigkeit – Wie gelingt die grüne Transformation der Versicherungsbranche?“ durchgeführt. In der Studie wurden verantwortliche Führungskräfte von Erst- und Rückversicherern sowie Vertriebsgesellschaften u. a. zum Status quo von Nachhaltigkeit in der Versicherungsbranche und im eigenen Unternehmen, zu bestehenden Herausforderungen nachhaltigen Wirtschaftens sowie zu daraus resultierenden möglichen Lösungsansätzen befragt. Welche Strategien in Zusammenhang mit Nachhaltigkeit aktuell im Underwriting und in der Kapitalanlage zum Einsatz kommen, war ebenso Bestandteil der Befragung. Dank der Einschätzung führender politischer Parteien zu ausgewählten Themenstellungen haben wir auch die politische Perspektive in die Studie einbeziehen können

Die Ergebnisse der Studie stehen Ihnen hier zum Download zur Verfügung.

 

Ansprechpartner

Katharina Vollmer, M.Sc.

Projektleiterin

Studien

+49-341-246 592 - 66

vollmer@vers-leipzig.de