Corona-Studie 2.0: Einflüsse und Auswirkungen von COVID-19 auf die Versicherungswirtschaft

Ende 2019 in China ausgebrochen hat sich das Corona-Virus COVID-19 unaufhaltsam seinen Weg über alle Kontinente gesucht und seither das wirtschaftliche, private und kulturelle Leben der Weltbevölkerung fest im Griff. Auch hierzulande geriet der Alltag aus seinem gewohnten Rhythmus. Auf die erste bestätigte Corona-Infektion im Januar 2020 und einem exponentiellen Anstieg der Fallzahlen folgte wenige Wochen später der Lockdown und – wie von vielen Seiten proklamiert – die wohl schlimmste Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg.

Auch die Versicherungswirtschaft war von Beginn an und ist noch heute von der Corona-Krise betroffen. Neben Auswirkungen auf die Schadenleistungen, das Kapitalanlagemanagement und weitere originäre Unternehmensfunktionen und -prozesse werden u. a. auch die Mitarbeiter der Versicherer von der Corona-Pandemie tangiert.

Vor diesem Hintergrund haben wir bereits im April dieses Jahres gemeinsam mit der Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft im Rahmen einer „Blitz-Studie“ Versicherer zu Ihren Einschätzungen zu Einflüssen und Auswirkungen von Corona auf die Versicherungswirtschaft befragt und mit dem Ergebnissen ein Blitzlicht auf die ersten Ad-hoc-Auswirkungen der Krise geworfen. Die Pressemitteilung zur ersten Studie finden Sie hier; die detaillierten Ergebnisse stehen Ihnen hier zum  Download zur Verfügung.

Sinkende Infektionszahlen ermöglichten zu Beginn der Sommermonate schließlich die Lockerung der Kontaktbeschränkungen in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens. Seither bestimmen Abstands- und Hygieneregeln sowie die (teilweise) Maskenpflicht den Alltag – eine „neue Normalität“ hielt Einkehr, in der sich auch Versicherungsunternehmen neu organisieren und Kernprozesse möglicherweise angepasst werden mussten.

Um den dynamischen Entwicklungen der Krise und neu aufkommenden Fragestellungen der Versicherer Rechnung zu tragen, wurde die Branche im August/September erneut um Ihre Einschätzungen gebeten. Die zweite Auflage der Corona-Studie gibt einen aktuellen Überblick darüber, wie Versicherungsunternehmen bestehende Herausforderungen heute bewältigen und wie sie die Auswirkungen der Krise auf die Branche und das eigene Geschäftsmodell aus aktueller Sicht beurteilen.

Die Pressemitteilung zur Corona-Studie 2.0 steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung; die umfassenden Ergebnisse finden Sie hier.

Ansprechpartner

Katharina Vollmer, M.Sc.

Projektleiterin

Studien

+49-341-246 592 - 66

vollmer@vers-leipzig.de

Download der ersten Studie

Download der zweiten Studie