Jeder fünfte Versicherer erwartet im Zuge der Corona-Krise einen Personalabbau in der Branche und höhere Prämien

Stuttgart, 28. April 2020. Die Corona-Krise trifft auch die Versicherungsbranche mit voller Wucht. In einer aktuellen Umfrage der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft EY und der V.E.R.S. Leipzig GmbH gehen 84 Prozent der Versicherungsunternehmen davon aus, dass das Neugeschäft zurückgehen wird. 57 Prozent der Versicherer erwarten sogar einen starken Rückgang. Insbesondere Lebensversicherungen und Kfz-Versicherungen werden nach Ansicht der Branche betroffen sein.

mehr erfahren

Kapitalanlage in Alternative Investments – Regulatorische Herausforderungen

Das langanhaltende Niedrigzinsumfeld zwingt Versicherungsunternehmen ihr Kapitalanlageportfolio zu überdenken, da klassische Investments, wie z.B. Anleihen, zu niedrige Renditen abwerfen, um sicherzustellen, dass die Verpflichtungen der Versicherer eingehalten werden können. Eine Option, die seit einigen Jahren an Popularität gewinnt, ist die Umstrukturierung des Portfolios mithilfe Alternativer Investments. Eine Hemmschwelle, die bei institutionellen Investoren regelmäßig auftritt, sind die regulatorischen Anforderungen, die damit verbunden sind.

mehr erfahren

#nachgefragt: Interview mit Hanno Pingsmann, Gründer und Geschäftsführer von CyberDirekt

Täglich erreichen Hanno Pingsmann und sein Team von CyberDirekt Anrufe, in denen sich Unternehmer, deren Mitarbeiter im Zuge der Corona-Krise im Homeoffice arbeiten, nach ihrem Versicherungsschutz gegen Cyber-Risiken erkundigen. Zudem sei auch die Nachfrage nach entsprechenden Policen seit Ausbruch der Krise gestiegen, so der Gründer und Geschäftsführer des InsurTech, das neben Cyber-Versicherungsschutz auch entsprechende Präventionsmaßnahmen zu seinem Angebot zählt. Was den Gründer dazu bewegte, CyberDirekt ins Leben zu rufen, lesen Sie u. a. in unserem Interview…

mehr erfahren

Run-offs bei Bestandsverträgen zur Altersvorsorge – SCR-Quoten im Vergleich

Die Studie „Run-offs bei Bestandverträgen zur Altersvorsorge“ ist eine Bestandsaufnahme zur aktuellen Run-off-Diskussion. Dabei zeigen sich auch hinsichtlich der Solvabilität große Unterschiede zwischen den Run-off-Versicherern und den Nicht-Run-off-Versicherern. Bis zum Ende der Übergangsfrist im Jahr 2023 besteht für einige Run-off-Versicherer damit erhöhter Handlungsbedarf, um eine Solvenzquote von über 100 % zu erreichen und ein mögliches Eingreifen seitens der BaFin zu vermeiden.

mehr erfahren

#nachgefragt: Interview mit Bastian Knutzen, Gründer und Geschäftsführer der EMIL Group GmbH

Bisher trat das Jungunternehmen EMIL als Assekuradeur für einen Pay-as-you-drive-Tarif, deren Risikoträger die Gothaer war, auf. Damit ist ab sofort Schluss: das Start-up ändert seine Ausrichtung und agiert künftig ausschließlich als Softwareanbieter für die Versicherungsbranche. Was die Beweggründe für diese Entscheidung gewesen sind, wie das Geschäftsmodell jetzt konkret aussieht und welche Herausforderung es bei der Neuausrichtung zu meistern galt, beantwortet Bastian Knutzen im Interview mit dem Start-up-Radar. Aber lesen Sie gerne selbst…

mehr erfahren

#fredwagner: Sonderausgabe zum Thema Corona

Auch das Videomagazin #fredwagner kommt um das Thema COVID-19 nicht umher: in der aktuellen Ausgabe diskutieren Prof. Dr. Fred Wagner und Dr. Michael Pickel, Vorstandsvorsitzender der E+S Rückversicherung und Mitglied im Vorstand der Hannover Rück, über die Auswirkungen der Corona-Pandemie und die Folgen für die Versicherungswirtschaft.

mehr erfahren

#nachgefragt: Interview mit Neodigital-Vorstand Stephen Voss

Durch die Corona-Krise brechen bei vielen Unternehmen gerade die Umsätze ein, das gilt auch für die Versicherungswirtschaft. Welche Probleme es dabei für Versicherer zu bewältigen gibt, erklärt Neodigital-Vorstand Stephen Voss im Interview. Neodigital ist ein digitaler Versicherer der seit Ende März 2018 am deutschen Markt tätig ist und u.a. Policen in den Bereichen Privathaftpflicht, Hausrat und Unfall anbietet. Im Januar 2020 ist zudem mit Carsten Maschmeyer ein prominenter Investor eingestiegen. Aber lesen Sie gern selbst…

mehr erfahren

Run-offs bei Bestandsverträgen zur Altersvorsorge – Kostenstruktur

Die Studie „Run-offs bei Bestandverträgen zur Altersvorsorge“ ist eine Bestandsaufnahme zur aktuellen Run-off-Diskussion. Mithilfe einer theoretischen und empirischen Analyse sowie einer ökonomischen Würdigung des Run-offs von Lebensversicherungsunternehmen wird untersucht, inwieweit sich die Auswirkungen des Run-offs aus Kunden- und Unternehmenssicht widerspiegeln. Ein Aspekt, der in der öffentlichen Wahrnehmung immer wieder hervorgehoben wird, ist die verbesserte Kostenstruktur der Run-off-Unternehmen, die sich schlussendlich positiv auf die Kunden auswirke.

mehr erfahren

Run-offs bei Bestandverträgen – Kapitalanlageergebnis

Eine Größe, um den Erfolg des Versicherungsunternehmens zu messen, ist das Kapitalanlageergebnis. Von besonderem Interesse ist hierbei, welche Überschüsse mit dem zur Verfügung stehenden Kapital erwirtschaftet wurden. Unter anderem arbeitet die Studie „Run-offs bei Bestandverträgen zur Altersvorsorge“ die Unterschiede zwischen dem Kapitalanlageergebnis der Run-off-Versicherer und Nicht-Run-off-Versicherer heraus und würdigt diese.

mehr erfahren

#nachgefragt: Interview mit Christian Buschkotte, Managing Director bei andsafe

Mit einem Rucksack gefüllt mit Obst und Süßigkeiten für sein Team betritt Christian Buschkotte, Managing Director der andsafe Aktiengesellschaft, das Büro in der münsterschen Wienburgstraße 207, bevor er sich tagtäglich aufs Neue einen Arbeitsplatz in dem nach dem „Desksharing-Konzept“ konzipierten Office sucht. andsafe, der Digitalversicherer des Provinzial NordWest Konzerns, dessen Versicherungsplattform klassische und digitale Vertriebskanäle kombiniert, fokussiert mit seinem Leistungsangebot v. a. digitalaffine Kleinunternehmer und möchte zukünftig den Markt in Bewegung bringen. Aber lesen Sie gern selbst…

mehr erfahren