Lebensversicherung

Die nicht vorhersehbare Dauer der Niedrigzinsphase, die Umsetzung von Solvency II, zusätzliche Belastungen durch die ZZR, eine erneute Absenkung des Rechnungszinses, die bevorstehende Überprüfung der Umsetzung des LVRG und strikte Kapitalanlagevorschriften setzen die Lebensversicherungsunternehmen enorm unter Druck. Dazu kommen die geringen Neugeschäftsvolumina und eine Abkehr von der Klassik. In einigen Unternehmen wird die Lebensparte als Bürde angesehen und Run-off kommt immer häufiger auf die Agenda.

Um diese und weitere Herausforderungen zu erörtern und den Blick in die Zukunft der Lebensversicherung zu werfen, treffen sich die Führungskräfte aus Lebensversicherungsunternehmen und ausgewählte Asset-Manager:innen zweimal im Jahr zu einem intensiven Austausch unter der Moderation von Herrn Prof. Dr. Fred Wagner (Institut für Versicherungslehre, Universität Leipzig).

Die Teilnahme an dem Gesprächskreis ermöglicht es Ihnen,

  • die gegenwärtigen Herausforderungen für Lebensversicherungsunternehmen in einem Umfeld unsicherer konjunktureller und demografischer Entwicklungen in professioneller Atmosphäre zu analysieren und einzuschätzen;
  • das Geschäftsmodell der Lebensversicherung der Zukunft zu diskutieren;
  • zukunftsweisende Trends frühzeitig zu erkennen und Impulse für Innovationen im Bereich der Produktentwicklung und des Marketings zu erhalten.

27. Arbeitstreffen Leipziger Gesprächskreis Lebensversicherung

Das 27. Arbeitstreffen des Leipziger Gesprächskreises Lebensversicherung findet am 27. & 28. Juni 2024 zu Gast bei der Société Générale S.A. (Neue Mainzer Str. 46-50 | 60311 Frankfurt am Main) in Frankfurt am Main statt. Nähere Informationen zum Veranstaltungsprogramm finden Sie hier:

Agenda zu 27. Arbeitstreffen Leipziger Gesprächskreis Lebensversicherung

Anmeldung

  • Zusätzliche/r Teilnehmer/in

  • Für die Teilnahme an dem Leipziger Gesprächskreis „Lebensversicherung“ wird eine Teilnahmegebühr in Höhe von 810,- € zzgl. MwSt. pro Arbeitstreffen erhoben. Für teilnehmende Repräsentant:innen von Asset-Management-Gesellschaften, deren Funktions-Töchter oder konzerneigene Dienstleister wird eine Teilnahmegebühr in Höhe von 1.000,- € zzgl. MwSt. erhoben. Die Gebühr beinhaltet die Teilnahme an dem Arbeitstreffen sowie die dort ausgehändigten Unterlagen. Für die Teilnahme jeder weiteren Person des Unternehmens wird eine Kostenpauschale in Höhe von 210,- € zzgl. MwSt. pro Arbeitstreffen erhoben. Die Stornierung der Teilnahme ist bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn bei Zahlung der nicht erstattungsfähigen Aufwandspauschale in Höhe von 120,- € möglich. Bei einer späteren Stornierung ist die volle Teilnahmegebühr zu zahlen. Ein/e angemeldete/r Teilnehmer:in kann eine Vertretung benennen, ohne dass dabei zusätzliche Gebühren entstehen. Muss die Veranstaltung aus organisatorischen oder sonstigen Gründen von der V.E.R.S. Leipzig GmbH abgesagt werden, wird Ihnen die bereits entrichtete Teilnahmegebühr selbstverständlich zurückerstattet. Darüberhinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erklärt sich der Gast damit einverstanden, dass von ihm Bildaufnahmen erstellt werden, die vom Veranstalter auf unternehmenseigenen Print- und Onlinemedien genutzt, bearbeitet und zu archiviert werden können. Die Veranstaltung richtet sich an Fach- und Führungskräfte der Assekuranz. Die Anmeldung zur Veranstaltung gilt vorbehaltlich der Prüfung durch die V.E.R.S. Leipzig GmbH und gilt erst mit Zusendung einer Bestätigungsmail als abgeschlossen.
  • Informationspflicht nach DSGVO
  • Hidden

Ansprechpartnerin

Nathalie Sing

Projektleiterin

Leipziger Gesprächskreise

+49-341-246 592 - 74

sing@vers-leipzig.de

In Kooperation mit