Betriebsorganisation

Eine gut strukturierte innerbetriebliche Organisation, der effiziente Ressourceneinsatz und ein funktionierendes Projektmanagement sind maßgeblich für den Erfolg eines jeden Unternehmens. In den vergangenen Jahren hat die Digitalisierung zu einer notwendigen Neuausrichtung zahlreicher Prozesse und Abläufe geführt, die veränderte Anforderungen an die Betriebsorganisation mit sich bringt. Nicht zuletzt haben veränderte Rahmenbedingungen der Corona-Krise zu einem Umdenken geführt, das etablierte Strukturen und Methoden in Frage gestellt und neu definiert hat.

Unter der fachlichen Leitung und Moderation von Prof. Dr. Fred Wagner (Institut für Versicherungslehre, Universität Leipzig) dient der Leipziger Gesprächskreis „Betriebsorganisation“ als Austauschplattform und Diskussionsforum für Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Betriebsorganisation, Unternehmensentwicklung und Projektmanagement. Ziel der Veranstaltung ist es, Erfahrungen zu teilen, Herausforderungen und Chancen im Projekt- und Prozessmanagement zu diskutieren und hieraus Potenziale einer effizienten Betriebsorganisation abzuleiten.

Die Teilnahme am Gesprächskreis ermöglicht es Ihnen,

  • Entwicklungstrends frühzeitig zu erkennen und Impulse für die eigene Tätigkeit zu erhalten
  • Aktuelle Methoden und Ansätze der Betriebsorganisation zu diskutieren;
  • Erfahrungen und Best Practice-Ansätze zu teilen;
  • eigene Prozesse zu reflektieren und Ansätze für Optimierungspotenziale abzuleiten

Fünftes Arbeitstreffen Leipziger Gesprächskreis Betriebsorganisation

Das fünfte Arbeitstreffen des Leipziger Gesprächskreises „Betriebsorganisation“ findet am 15. April 2024 zu Gast bei der INTER Versicherungsgruppe (Erzbergerstraße 9 – 15 | 68165 Mannheim) in Mannheim statt.
Nähere Informationen zum Veranstaltungsprogramm finden Sie zeitnah an dieser Stelle.

Anmeldung

  • Zusätzliche/r Teilnehmer/in

  • Für die Teilnahme an dem Leipziger Gesprächskreis „Betriebsorganisation“ wird eine Teilnahmegebühr in Höhe von 720,- € zzgl. MwSt. pro Arbeitstreffen erhoben. Die Gebühr beinhaltet die Teilnahme an dem Arbeitstreffen sowie die dort ausgehändigten Unterlagen. Für die Teilnahme jeder weiteren Person des Unternehmens wird eine Kostenpauschale in Höhe von 210,- € zzgl. MwSt. pro Arbeitstreffen erhoben. Die Stornierung der Teilnahme ist bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn bei Zahlung der nicht erstattungsfähigen Aufwandspauschale in Höhe von 120,- € möglich. Bei einer späteren Stornierung ist die volle Teilnahmegebühr zu zahlen. Ein/e angemeldete/r Teilnehmer:in kann eine Vertretung benennen, ohne dass dadurch zusätzliche Gebühren entstehen. Muss die Veranstaltung aus organisatorischen oder sonstigen Gründen von der V.E.R.S. Leipzig GmbH abgesagt werden, wird die bereits entrichtete Teilnahmegebühr selbstverständlich zurückerstattet. Darüberhinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erklärt sich der Gast damit einverstanden, dass von ihm Bildaufnahmen erstellt werden, die vom Veranstalter auf unternehmenseigenen Print- und Onlinemedien genutzt, bearbeitet und zu archiviert werden können. Die Veranstaltung richtet sich an Fach- und Führungskräfte der Assekuranz. Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt vorbehaltlich der Prüfung durch die V.E.R.S. Leipzig GmbH und gilt erst mit Zusendung einer Bestätigungsmail als abgeschlossen.
  • Informationspflicht nach DSGVO
  • Hidden

Ansprechpartnerin

Nathalie Sing

Projektleiterin

Leipziger Gesprächskreise

+49-341-246 592 - 74

sing@vers-leipzig.de

In Kooperation mit