Innovationen und neue Geschäftsmodelle in der Assekuranz

Die Versicherungsbranche befindet sich bereits seit ihren frühesten Anfängen in einem ständigen Wandel, der durch Anpassungsprozesse an eine sich technologisch und wirtschaftlich weiterentwickelnde Gesellschaft zustande kommt. Doch nie zuvor sahen sich die Führungskräfte der Assekuranz mit einem Umfeld konfrontiert, das bestehende Geschäftsmodelle und tradierte Prozesse so grundsätzlich infrage stellt, wie dies heute der Fall ist. Denn ohne Zweifel werden Digitalisierung und InsurTechs die Branche nachhaltig verändern – auch zum Preis der Verdrängung etablierter Akteur:innen, die nicht in der Lage waren, dynamisch zu reagieren, überkommene Strukturen zu überwinden und die neuen Potenziale optimal zu nutzen. Gleichzeitig aber eröffnen sich auch große Chancen für jene, die rasch reagieren und Innovationen antizipieren können.

Von Herrn Prof. Dr. Fred Wagner (Institut für Versicherungslehre, Universität Leipzig) konzipiert und moderiert, richtet sich die Veranstaltung an die Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Unternehmens- und Konzernentwicklung, Innovationsmanagement, Produktmanagement, Marketing, Betriebsorganisation, IT und Prozesse von Versicherungsunternehmen.

Die Teilnahme an dem Gesprächskreis ermöglicht es Ihnen,

  • einen Überblick über mögliche Innovationen zu erhalten, die insbesondere aufgrund von Digitalisierungstendenzen und dem Eintritt neuer Marktakteur:innen (Startups) entstehen;
  • die Auswirkungen dieser Entwicklungen auf das bestehende Geschäftsmodell der Assekuranz (sparten- und bereichsübergreifend) einzuschätzen und auszuarbeiten;
  • Ansätze/Methoden (Design Thinking, Lean Startup, Business Design u.v.m.) für die erfolgreiche Transformation des bestehenden Geschäftsmodells kennenzulernen.

16. Arbeitstreffen Leipziger Gesprächskreis Innovationen und neue Geschäftsmodelle in der Assekuranz

Das 16. Arbeitstreffen des Leipziger Gesprächskreises „Innovationen und neue Geschäftsmodelle in der Assekuranz“ findet voraussichtlich am 01. März 2024 statt. Nähere Informationen zum Tagungsprogramm finden Sie zeitnah an dieser Stelle.

Anmeldung

  • Zusätzlicher Teilnehmer

  • Für die Teilnahme an dem Leipziger Gesprächskreis „Innovationen und neue Geschäftsmodelle in der Assekuranz“ wird eine Teilnahmegebühr in Höhe von 720,- € zzgl. MwSt. pro Arbeitstreffen erhoben. Die Gebühr beinhaltet die Teilnahme an dem Arbeitstreffen sowie die dort ausgehändigten Unterlagen. Für die Teilnahme jeder weiteren Person des Unternehmens wird eine Kostenpauschale in Höhe von 210,- € zzgl. MwSt. pro Arbeitstreffen erhoben. Die Stornierung der Teilnahme ist bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn bei Zahlung der nicht erstattungsfähigen Aufwandspauschale in Höhe von 120,- € möglich. Bei einer späteren Stornierung ist die volle Teilnahmegebühr zu zahlen. Ein/e angemeldete/r Teilnehmer:in kann eine Vertretung benennen, ohne dass dadurch zusätzliche Gebühren entstehen. Muss die Veranstaltung aus organisatorischen oder sonstigen Gründen von der V.E.R.S. Leipzig GmbH abgesagt werden, wird die bereits entrichtete Teilnahmegebühr selbstverständlich zurückerstattet. Darüberhinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erklärt sich der Gast damit einverstanden, dass von ihm Bildaufnahmen erstellt werden, die vom Veranstalter auf unternehmenseigenen Print- und Onlinemedien genutzt, bearbeitet und zu archiviert werden können. Die Veranstaltung richtet sich an Fach- und Führungskräfte der Assekuranz. Die Anmeldung zur Veranstaltung erfolgt vorbehaltlich der Prüfung durch die V.E.R.S. Leipzig GmbH und gilt erst mit Zusendung einer Bestätigungsmail als abgeschlossen.
  • Informationspflicht nach DSGVO

Ansprechpartnerin

Dr. Theresa Jost

Geschäftsführerin

+49-341-246 592 - 63

jost@vers-leipzig.de

In Kooperation mit