Lebensversicherung 3.0 – Aktuelle Entwicklungen

Die aktuellen Entwicklungen in der Assekuranz sind von erheblichen Herausforderungen geprägt, die es den Lebensversicherungsunternehmen erschweren, als Anbieter von Altersvorsorgelösungen ihren notwendigen Beitrag zu einer angemessenen Alterssicherung der Bevölkerung in Deutschland zu leisten: Neben einem zunehmenden Wettbewerb, auch über die Branchengrenzen hinweg, sind vor allem ein anhaltend niedriges Zinsumfeld, zunehmender Kostendruck, Diskussionen um bestehende Vergütungsmodelle sowie regulatorische Anforderungen als Beispiele für aktuelle Herausforderungen zu nennen. Insbesondere Solvency II und die damit einhergehenden Kapitalanforderungen drohen für einige Lebensversicherungsunternehmen zu einer schweren Belastungsprobe zu werden. Diesen Herausforderungen Rechnung tragend, scheint ein Überdenken und mithin eine strategische Neuausrichtung des Geschäftsmodells „Lebensversicherung“ unausweichlich.

Die Studie „Lebensversicherung 3.0“, die von der V.E.R.S. Leipzig GmbH in Zusammenarbeit mit der B&W Deloitte GmbH und der RGA International Reinsurance Company Limited Niederlassung für Deutschland durchgeführt wurde, widmet sich der Tragweite aktueller Einflussgrößen für die deutsche Lebensversicherungswirtschaft und zeigt als Folgestudie der Untersuchungen aus den Jahren 2010 und 2012 damit einhergehende Entwicklungslinien auf. Darüber hinaus werden ausgewählte Themenschwerpunkte behandelt, die aktuell eine besondere Relevanz für die Lebensversicherungsbranche besitzen. Dazu wurden im Rahmen der Studie die Einschätzungen und Erwartungen von Entscheidungsträgern der Lebensversicherungswirtschaft zu ausgewählten politischen, ökonomischen sowie unternehmensbezogenen Rahmenbedingungen ermittelt und ausgewertet. Die Ergebnisse der drei Studien zeigen sowohl einen Zeitreihenvergleich als auch ein Gesamtbild der Entwicklung der vergangenen Jahre auf und dienen darüber hinaus der Definition potenzieller Entwicklungstendenzen. Des Weiteren sollte mit der Fokussierung auf ausgewählte Schwerpunktthemen aktuell besonders relevanten Herausforderungen der Lebensversicherungsbranche Rechnung getragen werden. Aus dem Blickwinkel der Befragten sollten zum einen die Umsetzung von Solvency II sowie die damit verbundenen Konsequenzen für die Lebensversicherer erfragt werden. Zum anderen sollten Meinungen der Entscheidungsträger zu den Vertriebskosten in der Lebensversicherung ermittelt werden. Die Analyse der zukünftigen Geschäftsschwerpunkte der Lebensversicherungsunternehmen sowie der Erwartungen der Entscheidungsträger an die zukünftige Vertriebsausrichtung der Versicherer war ebenso Ziel dieser Studie.

Die Studie „Lebensversicherung 3.0“ umfasst 20 Vor-Ort-Interviews, die im Zeitraum von Februar bis Juni 2014 mit Entscheidungsträgern und höchsten Repräsentanten in Deutschland tätiger Lebensversicherungsunternehmen durchgeführt wurden. Die Studie wurde im Oktober 2014 abgeschlossen.

Sie haben Fragen?

Katharina Vollmer, M.Sc.

Projektleiterin

Studien

+49-341-246 592 - 64

vollmer@vers-leipzig.de