Rückversicherung

Die Bedeutung der Rückversicherung lässt sich sowohl betriebs- als auch volkswirtschaftlich kaum bemessen. Sie ist nicht nur ein zentraler Erfolgsfaktor im Geschäftsmodell von Erstversicherern und ermöglicht diesen die Übernahme bestimmter Risiken. Rückversicherer sind wichtige Innovationstreiber in der Assekuranz, die ebenfalls Antworten auf die Herausforderungen des technologischen Wandels (z. B. Cyber, Nano-Technologie, 3D-Druck) und neuer Risikoarten zu finden versuchen. Doch auch die Rückversicherung bleibt von den Folgen politischer, ökonomischer und rechtlicher Entwicklungen nicht verschont. Ausdruck eines tiefgreifenden Wandels sind unter anderem die verstärkte Diskussion über den „soften“ Markt, die Suche nach neuen Wegen des Risikotransfers sowie verschärfte aufsichtsrechtliche Anforderungen an die Drittstaaten-Rückversicherer.

Vor diesem Hintergrund wurde der Leipziger Gesprächskreis Rückversicherung konzipiert, der unter der fachlichen Leitung und Moderation von Herrn Prof. Stefan Materne (Lehrstuhl für Rückversicherung und Risk Management, Institut für Versicherungswesen, Technische Hochschule Köln) und Herrn Prof. Dr. Fred Wagner (Institut für Versicherungslehre, Universität Leipzig) zweimal jährlich stattfindet. Die Veranstaltung wendet sich vor allem an die Führungskräfte ausgesuchter Erst- und Rückversicherer, darüber hinaus aber auch an eine begrenzte Anzahl von Brokern.

Die Teilnahme an dem Gesprächskreis ermöglicht es Ihnen,

  • die gegenwärtigen Markttrends im Bereich Rückversicherung in einem kompetenten Teilnehmerkreis systematisch und aus verschiedenen Blickwinkeln zu diskutieren;
  • detaillierte Kenntnisse über neue Risiken und deren Absicherbarkeit zu erwerben;
  • die Rückversicherungspolitik im eigenen Unternehmen an den Erfordernissen eines sich wandelnden Geschäftsumfelds zu messen und auf dieser Basis mittel- und langfristig tragfähige Strategien des Risikotransfers zu entwickeln.

17. Arbeitstreffen Leipziger Gesprächskreis Rückversicherung

Das 17. Arbeitstreffen des Leipziger Gesprächskreises Rückversicherung findet am 9. Oktober 2017 bei Lloyd’s Versicherer London, Niederlassung Deutschland, statt. Nähere Informationen zu Themen und Referenten finden Sie in unserer Agenda.

Agenda zu 17. Arbeitstreffen Leipziger Gesprächskreis Rückversicherung

Anmeldung

  • Zusätzlicher Teilnehmer

  • Für die Teilnahme an dem Gesprächskreis „Rückversicherung“ wird eine Teilnahmegebühr in Höhe von 630,00 € zzgl. MwSt. pro Arbeitstreffen erhoben. Die Gebühr beinhaltet die Teilnahme an dem Arbeitstreffen, die dort ausgehändigten Unterlagen sowie die Verpflegung während der Veranstaltung für jeweils eine Person. Für die Teilnahme einer zweiten Person des Unternehmens (nur den Vertretern der Erstversicherungsunternehmen vorbehalten) wird eine Kostenpauschale in Höhe von 180,- € zzgl. MwSt. pro Arbeitstreffen erhoben. Die Stornierung der Teilnahme ist bis zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn bei Zahlung der nicht erstattungsfähigen Aufwandspauschale in Höhe von 80,00 € möglich. Bei einer späteren Stornierung ist die volleTeilnahmegebühr zu zahlen. Ein angemeldeter Teilnehmer kann einen Vertreter benennen, ohne dass hierbei zusätzliche Gebühren entstehen. Muss die Veranstaltung aus organisatorischen oder sonstigen Gründen von der V.E.R.S. Leipzig GmbH abgesagt werden, wird Ihnen die bereits entrichtete Teilnahmegebühr zurück erstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen.

Sie haben Fragen?

Theresa Jost, M.Sc.

Geschäftsführerin

+49-341-246 592 - 63

jost@vers-leipzig.de