Industriehaftpflicht

Die Voraussetzungen, unter denen Industrieunternehmen im 21. Jahrhundert wirtschaften müssen, werden zunehmend komplexer und dynamischer – eine Entwicklung, die durch entsprechend neu gedachte Versicherungsmodelle adäquat abgebildet werden muss. Doch die Assekuranz ist überzeugende Antworten bislang in vielen Fällen schuldig geblieben. So steckt die Versicherbarkeit vieler neuartiger Risiken, z.B. durch Cyberkriminalität oder Telematik, noch immer in den Kinderschuhen und auch die Herausforderungen durch Umweltfaktoren, geopolitische Entwicklungen und Risiken, die mit der weltweiten Öffnung der Märkte einhergehen, müssen immer wieder aufs Neue verhandelt werden.

Der Leipziger Gesprächskreis Industriehaftpflicht, konzipiert und moderiert von Herrn Prof. Dr. Fred Wagner (Institut für Versicherungslehre, Universität Leipzig), bietet Fach- und Führungskräften aus den Bereichen Produktentwicklung und Risikomanagement von Versicherungs- und Industrieunternehmen sowie von Brokern daher eine einzigartige Plattform für den persönlichen Austausch und die intensive Diskussion aktueller Problemstellungen im Bereich Industriehaftpflicht.

Die Teilnahme an dem Gesprächskreis ermöglicht es Ihnen,

  • die aktuellen Herausforderungen für die Industriehaftpflichtversicherung trennscharf voneinander abzugrenzen und eigenständige Teilbereiche zu definieren;
  • innovative Deckungskonzepte für industrielle Risiken zu analysieren und im Hinblick auf ihre tatsächliche Tragfähigkeit zu diskutieren;
  • die Versicherbarkeit neuartiger Risiken kritisch zu hinterfragen und im Diskurs mit den Teilnehmern existierende Lösungsansätze zu erörtern.

Sie haben Fragen?

Theresa Jost, M.Sc.

Geschäftsführerin

+49-341-246 592 - 63

jost@vers-leipzig.de