Vorstandskonferenz der Versicherungswirtschaft

Die Versicherungsbranche befindet sich im Umbruch. Ein Ende der Nullzinspolitik der EZB ist nicht abzusehen, gravierende regulatorische Eingriffe des Staates schaffen neue gesetzliche Rahmenbedingungen und im Bereich der Digitalisierung besteht dringender Nachholbedarf. Die Führungskräfte der deutschen Assekuranz müssen sich daher mit der Notwendigkeit befassen, einem sich wandelnden Umfeld durch die frühzeitige Entwicklung vorausschauender Unternehmensstrategien zu begegnen.

Unter diesen Vorzeichen findet die Vorstandskonferenz der Versicherungswirtschaft statt, die von Herrn Prof. Dr. Fred Wagner (Institut für Versicherungslehre, Universität Leipzig) konzipiert und moderiert wird. Die Veranstaltung wendet sich an einen exklusiven Teilnehmerkreis aus Vorständen aus der Assekuranz, Geschäftsführern von deren Funktionstöchtern sowie ausgewählten Wissenschaftlern und Experten. Mit der E+S Rück steht der Vorstandskonferenz zudem ein erfahrener Unterstützer zur Seite.

Ziel unserer Konferenz ist es,

  • eine ganzheitliche Bestandsaufnahme der Entwicklungen in der deutschen Versicherungswirtschaft und ihrer zukünftigen Wettbewerbsstärke zu erreichen;
  • aktuelle digitale und analoge Trends im Hinblick auf ihr tatsächliches Potenzial kritisch zu beleuchten und Ansatzpunkte für deren erfolgreiche Antizipation herauszuarbeiten;
  • Erfahrungen im Umgang mit regulatorischen Neuerungen auszutauschen und deren Auswirkungen kritisch zu hinterfragen.

Vierte Vorstandskonferenz der Versicherungsbranche

Die vierte Vorstandskonferenz der Versicherungswirtschaft findet am 27. und 28. Februar 2018 im Hotel im Wasserturm in Köln (Kaygasse 2, 50676 Köln) statt. Nähere Informationen Referenten und Themen der Veranstaltung finden Sie zeitnah an dieser Stelle.

Anmeldung

  • Zusätzlicher Teilnehmer

  • Für die Teilnahme an der Vorstandskonferenz der Versicherungswirtschaft wird eine Teilnahmegebühr in Höhe von 850,- € zzgl. MwSt. erhoben. Die Gebühr beinhaltet die Teilnahme an der Vorstandskonferenz, die vor Ort ausgehändigten Unterlagen sowie die Verpflegung während der Veranstaltung für jeweils eine Person. Die Stornierung der Teilnahme ist bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn bei Zahlung der nicht erstattungsfähigen Aufwandspauschale in Höhe von 150,- € möglich. Bei einer späteren Stornierung ist die komplette Teilnahmegebühr zu zahlen. Ein angemeldeter Teilnehmer kann einen Vertreter benennen, ohne dass hierbei zusätzliche Gebühren entstehen. Muss die Veranstaltung aus organisatorischen oder sonstigen Gründen von der V.E.R.S. Leipzig GmbH abgesagt werden, wird Ihnen die bereits entrichtete Teilnahmegebühr zurück erstattet. Darüber hinausgehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erklärt sich der Gast damit einverstanden, dass von ihm Bild- und Filmaufnahmen sowie Audioaufzeichnungen erstellt werden. Der Gast räumt dem Veranstalter das übertragbare Recht ein, diese Materialien räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkt und in jeder Form auf unternehmenseigenen Print- und Onlinemedien unentgeltlich zu nutzen sowie sie zu bearbeiten und zu archivieren.

Sie haben Fragen?

Theresa Jost, M.Sc.

Geschäftsführerin

+49-341-246 592 - 63

jost@vers-leipzig.de

In Kooperation mit