Impressionen der FinPro® 2021

Leipzig, den 19.10.2021: Auch in diesem Jahr fand die FinPro® erfolgreich auf Schloss Bensberg bei Köln statt. Geprägt von spätsommerlichen Wetterverhältnissen, großer Vorfreude auf ein persönliches Zusammentreffen und bester Laune tagten mehr als 200 internationale Experten über zwei Tage verteilt.

Unter gewissenhafter Einhaltung der Hygiene- und Infektionsschutzbestimmung brachten sich 18 Asset Management-Gesellschaften am 07. und 08. September mit Fachbeiträgen ein und diskutierten mit den Kapitalanlageverantwortlichen der Branche zu den aktuellen Herausforderungen der institutionellen Kapitalanlage: Thematisiert wurden unter anderem die Auswirkungen von COVID-19 auf verschiedene Märkte und Assetklassen, regionale Investmentchancen, der Einfluss des Megatrends Nachhaltigkeit, auch im Kontext der Regulierung, sowie auch Potenziale von Big Data und KI auf das Asset Management.

Traditionell wurden die Fachbeiträge der Ausstellerhäuser von drei Keynotes umrahmt: Zu Gast waren in diesem Jahr Dr. Marc Daniel Zimmermann, CFO der AXA Konzern AG, Botschafter Wolfgang Ischinger, Vorsitzender der Münchner Sicherheitskonferenz, und Ulrich Deppendorf, Leiter des ARD-Hauptstadtstudios (2007-2015). Sie erweiterten das Programm und eröffneten – aufgrund der guten Wetterverhältnisse unter freiem Himmel vorgetragen – eine Makroperspektive.

Der persönliche Austausch ist essentiell für die Branche

Ein extra installiertes, 1000 m² großes Zelt erweiterte in diesem Jahr die Veranstaltungsfläche und rüstete die FinPro® gegen Wetterschwankungen. Gleichzeitig wurde ein großzügiges Platzangebot geschaffen, das den persönlichen Austausch in Zeiten der Pandemie gewährleistete. Denn auch in diesem Jahr zeigte sich: der persönliche Austausch ist essentiell für die Branche.

An beiden Veranstaltungstagen wurde vor allem eines deutlich: Diskurs und offener Dialog werden maßgeblich durch das persönliche Miteinander gefördert. Vis-à-vis kann das notwendige Vertrauen aufgebaut und können bereits bestehende Beziehungen gestärkt werden.
– Professor Dr. Fred Wagner, Universität Leipzig

Hybride Konzeptbestandteile prägen die FinPro® auch in 2021

Wie bereits im letzten Jahr bestand erneut die Option, der FinPro® online beizuwohnen:  Das virtuelle Angebot umfasste neben Livestreams zusätzlich die direkte Remote-Teilnahme an Vorträgen via Online-Konferenztool, sowie Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten über eine extra eingerichtete Plattform, inklusive Video-Call-Optionen. Alle Experten, die von Reisebeschränkungen betroffen waren oder eine Teilnahme terminlich nicht umfänglich einrichten konnten, hatten die Möglichkeit sich einzubringen und am Diskurs teilzuhaben.

Die Nachhaltigkeitsdebatte nimmt weiter an Fahrt auf

Zwar ist das Thema Nachhaltigkeit seit Jahren auf der FinPro® vertreten, jedoch hat sich die Debatte in den letzten Monaten beschleunigt.  Als einer der momentan wichtigsten Trends für Investoren – dies zeigten auch die zahl- und facettenreichen Vorträge zum Thema – leitet er Investoren in der Gegenwart und Zukunft.

Diskutiert wurden nicht nur ESG-Ratings, -Reportingansätze und taxonomiekonforme Investments, sondern auch die unterschiedlichen Dimensionen von „ESG“ und natürlich erste Operationalisierungsansätze der regulatorischen Vorgaben. Übereinstimmung bestand zudem darin, dass die Branche eine gesellschaftliche Verantwortung trägt und hier auch über Stewardship-Ansätze in der Pflicht ist.

Das dynamische Kapitalmarktumfeld setzt schon heute Impulse für 2022

Bereits heute bleibt mit Blick auf 2022 abzuwarten, wie sich insbesondere die Regulatorik im Umfeld von nachhaltigen Investments entwickeln wird. Auch die Digitalisierung und Innovationspotenziale im Research oder operativen Prozessen werden die Branche weiterhin begleiten. Ferner werden die nächsten Monate und der weltweite Umgang mit COVID-19 substanziellen Einfluss auf die Kapitalmarktentwicklungen nehmen. Schließlich wird die Überarbeitung von Solvency II sehr wahrscheinlich neue Rahmenbedingungen schaffen, über die es zu sprechen gilt.

 

Einen umfangreichen Rückblick auf die diesjährige FinPro® bietet der Videobericht:

 

Interessierte Verantwortliche aus der Assekuranz und angrenzenden Branchen können sich über das Online-Formular für die 9. FinPro® am 21. und 22. Juni 2022 anmelden.

Für Rückfragen stehen Ihnen Frau Theresa Jost, Geschäftsführerin der V.E.R.S. Leipzig GmbH (Tel.:+49 341 246 592 – 63 oder Mail: jost@vers-leipzig.de), und Herr Timo Biskop, Projektleiter Veranstaltungen (Tel.: +49-341-246 592 – 68 oder Mail: biskop@vers-leipzig.de), gerne zur Verfügung.

Weiterführende Informationen zur FinPro® erhalten Sie auch auf unserer Webseite.

Impressionen der 8. FinPro®